headerbild

Aktionen im öffentlichen Raum

Berichte und Impressionen 2014

Europa am Kinderflohmarkt entdecken

Mit einer Kiste voll Europa © Panthersie
Mit einer Kiste voll Europa
© Panthersie
am Knittelfelder Kinderflohmarkt © Panthersie
am Knittelfelder Kinderflohmarkt
© Panthersie
 

Panthersie @ Knittelfelder Hauptplatz - 30.8.2014

Es regnete und regnete und regnete. Aber das hat die Panthersie für Europa nicht abgehalten, auf Einladung der Gemeinderätin Helga Pichler und des Referats für Kinder/Jugend/Familie eine Aktion im öffentlichen Raum am Knittelfelder Hauptplatz durchzuführen. Im Zuge des Kinderflohmarktes wurde Europa mit Spiel und Spaß verbunden. Zwischen den verschiedenen VerkäuferInnen war die Panthersie mit ihrer Station vertreten und bot allen Interessierten die Möglichkeit an einem Gewinnspiel teilzunehmen: Wer ein begehrtes T-Shirt der Panthersie ergattern wollte, musste zuerst teils knifflige teils lustige Aufgaben zum Thema Europa erledigen.

Bei der Aufgabe "Europa vernetzen" mussten die Kinder Fragen wie: „Wo in Europa gibt es das beste Essen?“ oder „Wo in Europa warst du schon Überall?“ beantworten. Anhand der Antworten wurde mittels farbiger Wolle und Europakarte ein buntes Netz aus den Verbindungen der Kinder in und zu Europa illustriert.

Beim Europa-Acticity war Kreativität und ein bisschen Wissen gefragt. Begriffe wie Dracula, Big Ben oder Spaghetti wurden von den Kleinen und den Großen pantomimisch dargestellt oder erklärt. Europa wurde so spielerisch erfahren und machte den Kindern sichtlich Spaß.

Europa-Botschaften in den Himmel steigen lassen. Die Aufgabe sah wie folgt aus. Die Kinder hatten die Möglichkeit, selber eine Postkarte mit einer Botschaft zu gestalten - ob geschrieben oder gezeichnet war egal. Geplant war es die Ballons steigen zu lassen und die Botschaften in die Welt zu schicken. Leider spielte uns der Regen einen Streich.

Europa-Botschaften kamen bei den Kindern aber trotzdem an. Vor allem bei jenen 3 glücklichen Gewinnerinnen unserer T-Shirts, die per Los gezogen wurden. Wir bedanken uns bei den Kindern, die trotz widriger Umstände (mit) Europa gespielt haben und natürlich bei unseren KooperationspartnerInnen für die Organisation.

Der Ball rollt und die Panthersie kickt mit!

hfgd © Panthersie
hfgd
© Panthersie
fdhsd © Panthersie
fdhsd
© Panthersie
oilhh © Panthersie
oilhh
© Panthersie
 
ddghj © Panthersie
ddghj
© Panthersie
 

Panthersie @ Social Soccer Cup Gratwein - 21.6.2014

Natürlich ist „kicken“ hier nur metaphorisch gemeint, denn wir haben beim Externe Verknüpfung Social Soccer Cup in Gratwein, wie auch schon die zwei Jahre zuvor, mit einer „Aktion im öffentlichen Raum“ für Europastimmung auf den Rängen gesorgt. Mit einem Viel an Möglichkeiten haben wir die jungen KickerInnen in den Pausen mit Europa konfrontiert. Weil es an diesem Tag um den Fußball und Europa geht - es waren nicht weniger als 16 Teams aus 7 europäischen Ländern vertreten - gab es 3 maßgeschneiderte Aktivitäten.

Beim Europa-Fußballklub-Raten, wurde den Jugendlichen zuerst ihr Wissen rund um Europa und das runde Leder abverlangt. Anfangs wurden Wappen verschiedenster europäischer Vereine ausgeteilt und diese mussten auf einer Europakarte korrekt zugeordnet werden. Neben bekannten Vereinen, wie Bayern München oder Real Madrid, gab es auch knifflige Aufgaben. Denn wer weiß schon, wie das Wappen von Dinamo Tiranè aus Albanien oder vom isländischen FH Hafnarfjördur aussieht. Nicht selten wurden wir vom Wissen der Jugendlichen überrascht, hin und wieder mussten wir ein bisschen nachhelfen. Das Europa eng vernetzt ist durften wir auch erfahren. „Das kommt mir bekannt vor das Wappen. Aja, mein Opa hat dort gespielt. Das ist Roter Stern Belgrad.“, erkannte ein Junge mit mazedonischen Wurzeln und lies die Jugendlichen ringsum staunen.

Nachdem die Hirnzellen aktiviert wurden, konnten die Jugendlichen beim Europa-Activity mitmachen. Den englischen Big Ben zeichnen, den französischen Fußballer Zinedine Zidane pantomimisch darstellen oder ein Radio-Interview zu Fragen wie „Was hat denn Europa und Fußball eigentlich gemeinsam?“: „Genauso wie beim Fußball müssen die Länder in Europa zusammenarbeiten, um zu gewinnen!“, war die Antwort eines Jugendlichen. Diese drei Auswahlmöglichkeiten ließen für jeden die freie Wahl, um sich je nach eigener Stärke mit Europa auseinanderzusetzen.

Gut aufgewärmt konnten die Jugendlichen dann getrost bei unserem Europa-Fußball-Schätzspiel mitmachen. Da war mehr Gefühl weniger Wissen vonnöten. Fragen nach dem Fassungsvermögen des Stadions Zulte Waregems oder die Anzahl der offiziell gemeldeten Vereine in der Schweiz ließen keine punktgenaue Antwort zu. Es freut uns, dass sich trotzdem drei Jugendliche sehr nah an das optimale Ergebnis heran geschätzt haben. Als Preis gab es drei obligatorische T-Shirts der Panthersie für Europa, denn Engagement und Auseinandersetzung mit Europa gehört belohnt.

Wir freuen uns für die Sieger des Social Soccer Cups 2014 aus der Schweiz und danken den Jugendlichen für die rege Teilnahme. Ein besonderer Dank geht auch an das Organisationsteam des Externe Verknüpfung Jugendtreffs clickin rund um Helmar Haas!

[Seitenanfang]

Fußball verbindet (nicht nur) Europa

Bei "Kick im Park"... © Panthersie
Bei "Kick im Park"...
© Panthersie
...ist auch die Panthersie dabei. © Panthersie
...ist auch die Panthersie dabei.
© Panthersie
Verbindungen von Graz © Panthersie
Verbindungen von Graz
© Panthersie
 
quer durch Europa © Panthersie
quer durch Europa
© Panthersie
 

Panthersie @ "Kick im Park" im Grazer Augarten - 21.6.2014

„Kick im Park“ hieß es am Samstag wieder im Augarten, als die International Allstar League die bereits 5. Grazer-Park-Weltmeisterschaft anpfiff. Die Panthersie für Europa ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, die jungen KickerInnen und ihrem Fanpublikum Europa spüren und erleben zu lassen. Wir hatten einiges vorbereitet. So konnten sich die Jugendlichen, ihre ZuschauerInnen und zufällige PassantInnen zum Beispiel quer durch Europa schmecken, riechen und fühlen. Das gab natürlich das ein oder andere Aha-Erlebnis oder ein spannendes Gespräch. So wissen wir jetzt, dass Helva nicht nur in der Türkei eine Spezialität ist, und der Kaffee auch in weiten Teilen Vorder- und Zentralasien in der Cevze zubereitet wird. Doch nicht nur Balkan-SpezialistInnen waren gefragt, nach einer Reise durch andere Mittelmeerländer zu den französischen Kräutern, führte uns eingelegter Fisch nach Nord-Europa und das Kürbiskernöl schließlich wieder zurück in die Steiermark.

Passend zur Veranstaltung und zur parallel stattfindenden Fußball-WM gab es bei einem Fußball-Quiz knifflige Fragen rund um den (europäischen) Fußball zu schätzen. Hier rauchten die Köpfe, und allein mit Fußballwissen kam man nicht weit – es war genauso ein Gespür für Europa und hin und wieder ein Quäntchen Glück hilfreich. Wer von euch wüsste schon auf Anhieb, wieviele ZuschauerInnen in das Stadion vom FK Rad aus Serbien passen? Leichter war da schon die Frage nach dem Geburtsjahr von Davor Suker…

Aber nicht nur das: Auf einer großen Europa-Karte konnten alle TeilnehmerInnen ihre Verbindungen (oder zumindest ein paar davon) in Europa (Freunde, Bekannte, eigene Herkunft, Wunschziele) mit Wollfäden sichtbar machen. „Wo kennst du jemanden, hast du Freunde oder Verwandte?“ „Wo kommst du her oder hast selber schon einmal gelebt?“ „Und wo würdest du gerne einmal hin?“ – das waren die Fragen, und die jungen Leute hatten viele Antworten. Alsbald zeigte sich ein buntes Netzwerk von Verbindungen durch ganz Europa und darüber hinaus. Schnell wurde klar: es braucht nicht viele Leute, um schon in fast jedem Land von Europa wen zu kennen, der wen kennt…

Die jungen KickerInnen und BesucherInnen rätselten und schätzten eifrig (wenn sie nicht gerade den Ball kickten), schmeckten und fühlten und pinnten. Zu guter Letzt wurden die GewinnerInnen des Schätzspiels ermittelt, die nun auch stolze BesitzerInnen der panthastischen Leiberl sind.

Danke an alle, die mitgemacht haben und die Aktion durch ihre Erfahrungen bereichert haben! Und vielen Dank auch für die Einladung und die erstklassige Organisation durch die VeranstalterInnen der International Allstar League!

[Seitenanfang]