headerbild

Zusammen nach Maribor!

Gemeinschaftsfahrt zur Jugendhauptstadt Europas

Zdravo Maribor!

Maribor-Fahrt © Panthersie
Maribor-Fahrt
© Panthersie
Maribor-Fahrt © Panthersie
Maribor-Fahrt
© Panthersie
Maribor-Fahrt © Panthersie
Maribor-Fahrt
© Panthersie
 
Maribor-Fahrt © Panthersie
Maribor-Fahrt
© Panthersie
Maribor-Fahrt © Panthersie
Maribor-Fahrt
© Panthersie
 

Auf los geht’s los! 5. September, 10:38, Hauptbahnhof Graz:„Zum EC nach Ljlubljana über Leibnitz, Spielfeld und Maribor bitte einsteigen“ – die Fahrt nach Maribor in die Europäische Jugendhauptstadt beginnt.

Nach einer lustigen Zugfahrt und ungefähr eine Stunde später stehen wir in Maribor am Bahnhof, wo wir auch gleich von Jernej abgeholt werden. Jernej hat zusammen mit seinen KollegInnen von Externe Verknüpfung stopinje mesta eine City-Tour durch Maribor für uns vorbereitet. Aber keine gewöhnliche Stadtführung, bei der es nur um Kirchen, Jahreszahlen und historische Persönlichkeiten geht. Nein, unsere Guides Jernej, Arta, und Maja sind selber junge Menschen, gehen noch zur Schule oder studieren, und zeigen uns die Stadt aus ihrem Blickwinkel. „Stopinje mesta“ bedeutet so viel wie „Auf den Fußspuren der Stadt“, und genau das lassen uns unserer GastgeberInnen erleben: gemeinsam mit ihnen entdecken wir die Stadt mit den Plätzen und Geschichten, die für junge Menschen in Maribor wichtig sind. Natürlich dürfen dabei die Farbflecken am Rathaus nicht fehlen, die sichtbare Überreste davon sind, als vergangenen Herbst die Bevölkerung auf die Straße gegangen ist und gegen die korrupte Stadtregierung – erfolgreich – protestiert hat. Auch die erst vergangene Woche mit Graffitis neu gestaltete Unterführung, Second Hand Shops, das jüdische Viertel, der Marktplatz die Koroska cesta mit ihren verfallenden Häusern waren interessante Ziele, immer den Bezug zu Heute und die Bedeutung für das gegenwärtige Zusammenleben im Vordergrund. Besonders spannend war noch der Besuch bei Externe Verknüpfung Živa Dvorišča, einem Projekt welches mit allerhand künstlerischen undgemeinschaftlichen Aktionen verlassene Innenhöfe, von denen es in Maribor viele gibt, beleben möchte. Es finden dort immer wieder Konzerte, Lesungen, Kunstinstallationen etc. statt, und sind offen für kreative Projektideen und Kooperationen.

Hungrig, aber mit spannenden Geschichten über Maribor im Gepäck, erreichten wir dann unser Ziel, das große Areal der alten Militärbäckerei, in dem zahlreiche Jugend- und Künstlerinitiativen ihr Quartier bezogen haben. Zusammen mit unseren Guides und noch ein paar zu uns gestoßenen jungen Menschen vom dortigen Jugendzentrum Externe Verknüpfung infopeka erholten wir beim Picknick im Park unsere müden Glieder und ließen uns Burek (sirni oder mesni) und erfrischende Getränke schmecken. Im Austausch mit unseren GastgeberInnen lernten wir auch das Jugendzentrum infopeka und seine Aktivitäten kennen und ließen Ideen für weitere gegenseitige Besuche freien Lauf. Viel zu schnell verging die Zeit, so dass wir uns sputen mussten, wieder zurück in die Stadt und zum Bahnhof zu kommen. Einige noch geplante Programmpunkte mussten wir leider canceln, ein schneller Kaffee und einige Audio-Aufnahmen zu „Wie klingt Maribor…?“ gingen sich noch aus, und dann rollte unser Zug auch schon wieder Richtung Graz.

Wir möchten allen MitfahrerInnen und ganz besonders unseren PartnerInnen und Guides vor Ort für diesen spannenden Ausflug und den schönen Nachmittag in Maribor danken! Wir haben viel entdeckt und sehr nette Menschen kennengelernt - und wir kommen bestimmt bald wieder! Hvala!

Adijo, do naslednjič!

Einladung zur Maribor-Fahrt

Maribor EYC 2013 © Panthersie / EYC Maribor 2013
Maribor EYC 2013
© Panthersie / EYC Maribor 2013
Grüße aus Maribor 2013 © Panthersie
Grüße aus Maribor 2013
© Panthersie
Grüße aus Maribor 2013 © Panthersie
Grüße aus Maribor 2013
© Panthersie
 
Grüße aus Maribor 2013 © Panthersie
Grüße aus Maribor 2013
© Panthersie
 

Maribor ist Europäische Jugendhauptstadt 2013. Da gibt es allerhand interessante Veranstaltungen und Projekte für junge Menschen, aber auch so ist die Stadt Maribor auf jeden Fall einen Besuch wert!

 Weils zusammen mehr Spaß macht...

…organisieren wir eine Fahrt nach Maribor, wo alle interessierten Jugendgruppen einfach mitfahren können!

Der Termin ist der

Donnerstag, 5. September 2013

Die Panthersie organisiert Fahrt und Programm – ihr kommt (z.B. als Jugendzentrum mit euren Jugendlichen) einfach mit.

 

Fahrt:

Wir werden mit der Bahn fahren und voraussichtlich Sammelpunkte in Graz und in Bruck machen, auf der Strecke kann natürlich jederzeit zugestiegen werden (Details im Externe Verknüpfung Infoblatt). Bei genügend InteressentInnen können sich auch die FeldbacherInnen einen Treffpunkt für eine gemeinsame anfahrt vereinbaren.

 

Programm:

In Kooperation mit stopinje mesta / infopeka bereiten wir ein spannendes Programm vor Ort vor. Derzeitiger Plan: eine jugendgerechte Stadtführung der etwas anderen Art, ein Picknick im Park, kennenlernen und ein kleiner Workshop in einem Jugendzentrum vor Ort und natürlich Freizeit zum eigenen Erkunden der Stadt.

 

Kosten:

Außer den Kosten für die Fahrt und persönliche Konsumationen entstehen keine weiteren Kosten. Durch den Maribor-Support gibt’s aberauch zu den Fahrtkosten einen guten Zuschuss, mehr auf www.panthersie-fuer-europa.at/support. Die restlichen Kosten trägt jede Gruppe selbst.

 

Zeitlicher Rahmen:

Wir werden die Direktverbindung Graz - Maribor um 10:38 für die Hinfahrt und um 18:19 für die Rückfahrt nehmen. So ist es auch Gruppen aus der Obersteiermark möglich, mitzufahren. Mehr Details sind auch im Externe Verknüpfung Infoblatt.

 

Anmeldung:

Wenn ihr mitfahren wollt, gebt bitte Bescheid (per Mail an timon.burisch@sozialprofil.org):

  • Eine grobe Einschätzung ob (und falls schon abschätzbar zu wievielt ihr ungefähr) mitfahren werdet bis zum 16.8.
  • Eine genaue Anmeldung (mit TN-Zahl Jugendliche+Begleitpersonen) bis zum 31.8.2013.
Wir fahren ab 10 Jugendlichen (+Begleitpersonen), Obergrenze liegt bei 30 Jugendlichen (+Begleitpersonen) –also schnell anmelden ;-)

Weitere Details
Weitere Details folgen, wenn wir wissen, wer und wieviele mitfahren - also ab dem 31.8.

Und vergesst nicht, euch anzumelden. Am besten heute noch!

 

Externe Verknüpfung Download Infoblatt "Maribor-Fahrt 5. September 2013"