headerbild

Mein Tag in Slovenija!

Impressionen von BesucherInnen der Kulturhauptstadt 2012

Eure Reiseeindrücke!

 Die "Panthersie für Europa" unterstützt...
...steirische Menschen zwischen 14 und 26 Jahren...
...als Einzelpersonen oder in der Gruppe...
...um mit der Kulturhauptstadt 2012 als Anlass...
...nach Maribor und/oder die fünf Partnerstädte (Ptuj, Murska Sobota, Velenje, Slovenij Grades, Novo Mesto) zu fahren...
...mit einem finanziellen Support und gratis Eintrittskarten (zB für das Festival Rock Otocec Ende Juni).

Steiermark meets Slovenija!!!

Wir brauchen dafür umgekehrt nur einen Rechnungsnachweis (zb Hostelrechnung), falls vorhanden ein Zugticket und einen Satz und ein Foto zu deinem/eurem Tag in Maribor (oder den Partnerstädten).

Mein Tag in Maribor...mein Tag in Slowenien...

 

"An meinen zwei Tagen in Maribor und den fünf Partnerstädte habe ich wahrgenommen, dass es nicht nur innerhalb von Slowenien schwer ist, mit Zügen schnell von Ort zu Ort zu fahren. Mir kommt auch vor, dass es fast keine Zugverbindungen von Graz aus in Richtung Süden gibt." (Stefan, war im März 2012 zwei Tage in allen ECOC-2012-Städten unterwegs)

"Ein herzliches (im wahrsten Sinne des Wortes) „Willkommen", Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft, manchmal pulsierendes Leben, manchmal sympathische Gemütlichkeit - unterwegs in Maribor und seinen Partnerstädten: I felt Slovenia!" (Timon, war im März 2012 zwei Tage in allen ECO-2012-Städten unterwegs)

 

 

Eisenbahn © Panthersie für Europa
Eisenbahn
© Panthersie für Europa
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Eisenbahn
Eisenbahn © Panthersie für Europa
Eisenbahn
© Panthersie für Europa
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Eisenbahn
Mein Tag in Slowenien © Panthersie für Europa
Mein Tag in Slowenien
© Panthersie für Europa
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Mein Tag in Slowenien
 
 

Maribor-Eindrücke der VS Spielfeld und der HS Mureck

 

"Am Mittwoch, den 09.05.2012, durften wir Kinder der VS Spielfeld, die am Slowenisch-Unterricht mitmachen, an einem Ausflug nach Maribor teilnehmen. Dort gab es Kuchen und Kekse. Wir durften auch lustige Spiele spielen. Auch die Murecker Hauptschüler waren mit ihrem Bandltanz dabei. Unsere Ankunft war um ca. 14.00 Uhr." (Josef zu seinem Tag in Maribor im Rahmen des Europatages 2012).

Mehr zu den Eindrücken der SchülerInnen der VS Spielfeld und der HS Mureck kannst Du Externe Verknüpfung hier lesen.

Bandl-Tanz © Panthersie für Europa
Bandl-Tanz
© Panthersie für Europa
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Bandl-Tanz
Die SchülerInnen mit LRIn Grossmann © Panthersie für Europa
Die SchülerInnen mit LRIn Grossmann
© Panthersie für Europa
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Die SchülerInnen mit LRIn Grossmann
...und mit Frau Grossmann und Boris Sovic, Leiter des Europahauses Maribor © Panthersie für Europa
...und mit Frau Grossmann und Boris Sovic, Leiter des Europahauses Maribor
© Panthersie für Europa
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: ...und mit Frau Grossmann und Boris Sovic, Leiter des Europahauses Maribor
 
 

Ein Konzertabend in Maribor

Die StraicherInnen © Johannes und Lucia
Die StraicherInnen
© Johannes und Lucia
 Wir fuhren nach Maribor und erlebten Österreich aus einem neuen Blickwinkel."...Anm.: "Die salonfähigen Saitenspringer" ist ein Österreichisches Streicherquintett, das bekannte Lieder z.B. aus Filmklassikern auf humorvolle Weise zum Besten gibt. (von Lucia und Johannes, die sich im Mai auf den Weg nach Maribor machten.)

Auf zum Puppentheater!

 Angelina nahm im Mai 2012 der Panthersie in Anspruch und erlebte nicht nur ein Puppentheater in Maribor, sondern auch die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Sprachen. Die Eindrücke der beiden Tage in Slowenien gibt es in der Nachlese von Angelina Externe Verknüpfung hier.

One Weekend in Maribor

 

Die in der Steiermark lebende Studentin Maria besuchte am 32°C-Wochenende-Mitte-Juni-2012 mit ihren FreundInnen für ein Wochenende die Kulturhauptstadt mit dem Support der Panthersie. Ihr Wochenende in Slowenien: "The weather in Maribor was great and it was one of the reasons that our trip was great. But the main was nice people, beautiful small hoses and doves on the river, where we spent most of our time." (Maria). Ihre Freundin Amandine hat eine neue Perspektive von Maribor entdeckt: "We went to the Pyramid hill, which offered a beautiful view of Maribor with all the vineyard" .

Nikos, der Dritte im Bunde schreibt über seinen Slowenien-Eindruck: "While ascending the way of joy, laughters and smiles were filling Maribor with youth and possibilities'."

Maria in Maribor © Maria
Maria in Maribor
© Maria
Unterwegs auf den Pyramid Hill © Amandine
Unterwegs auf den Pyramid Hill
© Amandine
Öffnet Originalbild in neuem Fenster: Unterwegs auf den Pyramid Hill
 

Sigur Ros in Maribor

beim Konzert in Maribor © Michi
beim Konzert in Maribor
© Michi
Sigur Ros in Maribor © Christian
Sigur Ros in Maribor
© Christian
 

Im September gab Sigur Ros, die legendäre Band aus Island, im Rahmen der Kulturhauptstadt Maribor 2012 ein Konzert in Maribor und Michi war mit seinen Freunden mit dem Panthersie-Support da:

Das Sigur Rós Konzert war, wie erhofft, großartig. Sie haben die hohen Erwartungen, die wir an sie hatten, mehr als erfüllt. Takk an Panthersie!

Auch Thomas war begeistert: Ich kannte Sigur Ros nicht und habe auch nur auf der Hinfahrt wage ein paar Lieder angehört, jedoch war es ein außergewöhnlich beindruckendes Konzert, dass einige Momente in sich hatte, die ich noch nie bei einem Auftritt einer Band erlebt habe.

Benjamins Eindruck: "Das Konzert war wie vier Jahre zuvor in Wien wunderschön, mit Sigur Rós kann ich zwei Stunden lang in diese mystische Fantasiewelt abtauchen und einfach nur die Musik genießen. Live ein umwerfendes Erlebnis!" 

Christian war auch beim Konzert und beschreibt sein Maribor-Erlebnis so: "über verwinkelte strassen und gassen durchs grazer gefilde, manche mögen es umweg nennen, führte unser weg nach maribor. dort angekommen erwartete uns ein konzertabend der seinen höhepunkt mit einem open air-konzert von sigor ros feierte. frische klänge in erfrischender maribor-atmosphäre. es war umwerfend schön- im wahrsten sinne des wortes. danke panthersie!"

Severin Beschrieb seinen Abend in Maribor: "Der laue Spätsommerabend in Maribor wäre alleine schon einen Ausflug wert gewesen. Sigur Ros live bei einem Open Air-Event inmitten der Stadt zu erleben machte den Abend zu einem einmaligen Erlebnis und gab der Stadt einen magischen Glanz."

Unaufhaltsam per Rad nach Maribor

Mit dem Rad nach Maribor © Felix
Mit dem Rad nach Maribor
© Felix
 Felix und Kathi erzählen von ihrem Fahrrad-Trip nach Maribor, der eigentlich im Frühling geplant war, aber unglücklicherweise im Krankenhaus endete... Doch die beiden ließen sich nicht abhalten, und wiederholten ihr Vorhaben, diesmal mit mehr Glück. Ihr Credo ist dennoch: "Egal ob in der Altstadt, an der Drau, auf dem Pohorje oder für die Reise - Es zahlt sich aus ein Rad in einer fremden Stadt zu haben."

Moving Maribor

Hohe See in Maribor © Petra
Hohe See in Maribor
© Petra
Sprungerlebnis © Nathan
Sprungerlebnis
© Nathan
 

Für eine Gruppe junge Menschen, die Maribor im Herbst besucht haben, war Maribor im wahrsten Sinne des Wortes bewegend. So schreibt Nathan: "Mein Tag in Maribor war wie ein Abenteuer auf hoher See", während für Petra der Tag in Maribor "ein einziges aufregendes Sprungerlebnis" war.

 

 

Erik genoss die Atmosphäre und das bewundernswerte kulturelle Erbe: "Our impression about Maribor as cultural capital of Europe 2012 is really good. Nice atmosphere, rich cultural heritage and cultural events during the year. For me surprising and astonishing was the museum of wine preparation where also the oldest grape tree is situated. That museum was very intersting for me." Ani war auch angetan von Maribor als Kulturhaupstadt Europas 2012: "It was our first time to Marribor and we are happy to visit this wanderful city with beautiful river, nice and helpful people and especialy old city with nice and tidy appartments. All preparations for cultural capital status were done perfectly. With very organized balloons to point sightseeings and places of interest."

"It was really nice to visit Maribor. We enjoyed it very much."

 

 
Impressions © Erik
Impressions
© Erik
of © Erik
of
© Erik
Maribor © Erik
Maribor
© Erik
 
 

Herbst in Maribor

Entspannender Herbsttag © Kathi
Entspannender Herbsttag
© Kathi
Brücken nach Maribor © Steffi
Brücken nach Maribor
© Steffi
Vor der alten Weinrebe © Christian
Vor der alten Weinrebe
© Christian
 
Nature is part of Culture- Capital © Rebekka
Nature is part of Culture- Capital
© Rebekka
 

Die schönen Herbsttage nutzten auch Steffi und Kathi für einen Besuch in Maribor:

 

"Mein Trip nach Maribor…

war bei wunderschönem Herbstwetter, trotz shoppen und feiern, sehr entspannend!"

 

 

"Mein Trip nach Maribor…

war sehr lustig, ein bisschen anstrengend und voller Ereignisse, die noch lange in Erinnerung bleiben werden!"

 

 

 

 

 

Kerstin und Christian besuchten Maribor und schickten uns ein Foto vom "Haus der alten Weinrebe". Mit 450 Jahren ist diese Rebe die älteste Weinrebe der Welt und hat sich ihren Platz im Guiness Buch der Rekorde gesichert.

Ihr Eindruck von Maribor: "Wir haben Maribor als eine lebende Stadt mit toller Atmosphäre zu einem absolut fairen Preis erlebt."

 

 

 

Drei andere reiselustige Kulturinteressierte erlebten ihren Besuch in Maribor so: "Mein Tag in Slowenien war ein schöner, pädagogischer und kultureller Tag". Ihnen gefiel aber nicht nur das kulturelle Angebot, sie finden auch "Nature is part of Culture- Capital"! 

Winterliches Maribor

Vorweihnachtliches Maribor © Andrea
Vorweihnachtliches Maribor
© Andrea
 

Zwei BesucherInnen haben ein Maribor in der Vorweihnachtszeit erlebt:

"Unser Tag in Maribor war sehr schön! Die roten Dächer, leicht angezuckert haben ein
weihnachtliches Flair vermittelt, der Glühwein mit günstigen 1,20€ war auch sehr schmackhaft.
Maribor ist in jedem Fall eine Reise Wert! Neben guten Shoppingmöglichkeiten gibt es auch ein
breit gefächertes Kulturangebot sowie liebevoll eingerichtete Straßencafes und nette Menschen."

Weltuntergang in Maribor

Weltuntergang in Maribor © JUZ Fürstenfeld
Weltuntergang in Maribor
© JUZ Fürstenfeld
 

Eine Jugendgruppe wagte sich am Weltuntergangstag nach Maribor und - überlebte! Sogar recht erlebnisreich, wie sie uns in ihrem Bericht geschrieben haben:

"Oft wird über mögliche Ausflüge spekuliert, fantasiert und gequatscht. Dieses mal setzten wir es unter allgemeiner Aufregung auch in die Tat um: Am 21.Dezember, dem Weltuntergangstag, wagten wir das „riskante“ Unternehmen: Ein Wochenendausflug nach Maribor. Unsere kleine zusammengewürfelte, aber doch sehr harmonierende Gruppe von Jugendlichen und JugendbetreuerInnen, hatte sehr viel Spaß an dem nicht weit entfernten, aber von manchen noch unbesuchten Ort.

Wir entdeckten zum Beispiel ein kleines, schnuckeliges Teehaus, von dem ich im besonderen sehr begeistert war – die vielen Teesorten und interessanten Menschen....

Auch bei der Wahl des Ortes wo wir zu essen gedachten erzielten wir einen Glücksgriff. Die Mädchen unter uns fanden eine Gelegenheit um Souvenirs, sprich Kleidung (!!!), mit nach Hause zu nehmen, aber auch der eine oder andere männliche Begleiter.

Auf jeden Fall halte ich es für einen guten Einfall, die „Welt“ zu erkunden und hoffe es kommt zu weiteren spannenden oder entspannenden Möglichkeiten!"