headerbild

Über die Panthersie für Europa

Worum geht es bei der Panthersie für Europa?

 

Panthersie für Europa leistet einen Beitrag, Europa für steirische Jugendliche nachhaltig erlebbar, erfahrbar, sichtbar und gestaltbar zu machen.

Ziel der Panthersie für Europa ist, in den Aktivitäten Impulse zu setzen, die es jungen Menschen ermöglicht, sich mit dem Thema Europa individuell, im Tun und kreativ auseinanderzusetzen. Jugendliche kommen mit verschiedenen Perspektiven über Europa in Berührung, tauschen sich darüber aus und reflektieren eigene und fremde Standpunkte. Es geht darum, den abstrakten Begriff "Europa" herunterzubrechen und zu entdecken, wo überall Europa Teil unseres alltäglichen Lebens ist, und welche Gesichter, Themen, Schätze und Probleme Europa hat. Jugendliche entdecken in weiterer Folge ihren Nutzen von Europa in ihrer jeweiligen Region und bekommen Informationen, wie sie ausgehend von ihrer Region Europa aktiv erleben und gestalten können.

Die Projektgeschichte

 Das Jugendprojekt Panthersie für Europa kann mittlerweile schon auf eine fünfjährige Vergangenheit zurückblicken.

Den Beginn machte die Europaoffensive im Jahr 2008, dessen Resultat die Sammlung von unterschiedlichen Projekten zum Thema Europa in Form eines Ideenkatalogs war. 2009 und 2010 stand die Panthersie für Europa ganz unter dem Slogan „Cash & Coaching“. 30 Jugendprojekte wurden neben zahlreichen Aktivitäten umgesetzt. 2011 wurden auf Grund der Budgetkürzungen keine Jugendprojekte mehr gefördert und begleitet. Der Fokus lag allein auf den europaspezifischen Aktivitäten -  14 Aktionen in der gesamten Steiermark wurden umgesetzt.

Im Jahr 2012 lag der Schwerpunkt wiederholt in der Umsetzung von Aktivitäten zum Thema Europa. In diesem Jahr wurden insgesamt 22 Aktivitäten in unterschiedlichen steirischen Regionen durchgeführt. Damit wurden viele weitere Impulse gesetzt, es  Jugendlichen in der Steiermark zu ermöglichen, sich mit dem Thema Europa individuell und kreativ auseinander­zusetzen, sowie Informationen zu bekommen, wie diese Auseinandersetzung in ihrer jeweiligen Region möglich ist.

Mit Maribor als Kulturhauptstadt 2012 eröffnete sich die Möglichkeit  für die Panthersie für Europa 2012, die Nachbarschaft zu Slowenien als roten Faden in ihren Aktivitäten und Veranstaltungen zu thematisieren. Die Panthersie setzte zusätzlich zwei Aktivitäten mit slowenischen Kooperations­partner/innen in Maribor und Umgebung im Rahmen der Kulturhauptstadt um – Jugendliche aus der Steiermark begegneten Jugendlichen aus Slowenien.

Mit der Panthersie für Europa wurde 2013 als ein Schwerpunkt der Brückenbau zwischen der steirischen und der slowenischen Jugendarbeit fortgeführt. „Steiermark meets Slovenija“ – mit Maribor als Jugendhauptstadt Europas 2013 wurde einerseits die grenzüberschreitende Vernetzung zwischen Jugendarbeiter/innen und Multiplikator/innen relevanter Umwelten weiter unterstützt, andererseits wurden mit den Angeboten der Panthersie junge Menschen aktiviert, die Chance Teil einer europäischen Jugendhauptstadt zu sein, zu nutzen.

Der Schwerpunkt zu den Europawahlen wurde auch im Jahr 2014 bis zu den Wahlen im Mai fortgeführt. Ebenso wurde die Vernetzung von steirischen und slowenischen Partner/innen in der Jugendarbeit weiter unterstützt. Darüber hinaus widmete sich die Panthersie für Europa im Jahr 2014 einem neuen Thema. Mit dem „Schwerpunkt Familie“ wurde der intergenerationelle Austausch von Sichtweisen und Erfahrungen über Europa gefördert und die Bedeutung der Familie im europäischen Kontext beleuchtet.

Insgesamt wird die Panthersie für Europa 20 Veranstaltungen im Jahr 2015 umsetzen. Die Zugänge sind dabei gewohnt vielfältig und handlungsorientiert. Auch 2015 liegt der Fokus wie in den vergangenen Jahren darauf, gemeinsam mit jungen Menschen in der Steiermark eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensraum Europa zu initiieren und dadurch Europa nachhaltig erlebbar, sichtbar, erfahrbar und gestaltbar zu machen.

Daneben soll 2015 noch mehr die Vernetzung und Kooperation mit anderen Initiativen, die zu dem Thema Europa mit jungen Menschen arbeiten, verstärkt werden. Auch werden nicht nur Jugendliche, Jugendarbeiter/innen und Multiplikatior/innen eingebunden, sondern auch relevante Projektumwelten wie regionale Politik, Gemeinden, Medien und die Öffentlichkeit.

Land Steiermark © Land Steiermark
Land Steiermark
© Land Steiermark
 

Gefördert wird das Projekt „Panthersie für Europa“ vom Land Steiermark.

www.panthersie-fuer-europa.at

www.facebook.com/panthersie